Azubis stellen sich vor – Finn Frieburg

Finn Frieburg

Standort

Ratzeburg Zentrale

Spul

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

AUSGELERNT

email-2

Finn.Frieburg@ip-zollspedition.de

telefon-2

+49 40 333976 – 223


Hallo, mein Name ist Finn und ich habe im August 2014 meine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung bei der IP Zollspedition GmbH in unserer Zentrale in Ratzeburg begonnen. Im Sommer 2017 habe ich die Ausbildung abgeschlossen und bin noch immer bei IP. Warum? Das erkläre ich Euch jetzt.

Aufmerksam auf IP wurde ich durch eine Anzeige im Internet. Dort bin ich auf den Begriff Zollspedition gestoßen und konnte wenig damit anfangen. Also habe ich mich beworben, um mehr darüber herauszufinden. Daraufhin folgten das Vorstellungsgespräch und ein 2-tägiges Praktikum. Bei diesem wurde ich mit einer Menge Informationen gefüttert, sodass mein Kopf an beiden Abenden „rauchte“. Dennoch war ich nicht abgeschreckt, weil ich wusste – hier gehör’ ich hin.

Mit großer Aufregung habe ich den Start der Ausbildung herbeigesehnt. Diese Aufregung hat sich aber sehr schnell gelegt, da ich sehr gut aufgenommen wurde, sowohl von den Chefs als auch von den Kollegen. Hier gibt es immer etwas zu lachen, jeder ist mal für einen Witz zu haben.

Mehr und mehr habe ich den Begriff Zollspedition verstanden und die verschiedenen Zollprozesse wie z.B. Ausfuhranmeldungen, Einfuhrverzollungen, Präferenzrecht etc. kennengelernt. Man hat mit vielen verschiedenen Kollegen und Behörden Kontakt und baut sich so ein breit gefächertes Fachwissen in Sachen Zoll auf. Schnell durfte ich Verantwortung übernehmen und wurde in verschiedene Bereiche des Unternehmens eingeführt.

Ich bin sehr glücklich, dass ich mich für IP entschieden habe. Die Ausbildung ist abwechslungsreich, was ich vorher nicht gedacht habe. Bei IP lernt man nicht nur die Zollprozesse kennen, sondern man lernt auch etwas fürs Leben. Daher habe ich auch keine Sekunde gezögert, als mir angeboten wurde, weiterhin hier zu bleiben.